Permalink

off

Voice Commerce? Bitte nicht schon wieder eine Revolution!

(Foto: mariesacha / fotolia.com)

(Foto: mariesacha / fotolia.com)

Amazon, Google, Microsoft, Apple und Facebook – ein wahrlich erlesener Kreis, wenn es um das Geschäft im Netz geht. All diese Internet-Giganten arbeiten fieberhaft an der Perfektionierung der Sprachsteuerung. Diese, so ist man überzeugt, wird das Business im Web revolutionieren und den E-Commerce zum Voice Commerce wandeln. 

Weiterlesen →

Permalink

off

Sorgen die Marken für das große Sterben der Online-Shops?

fotolia_93192701_subscription_monthly_m-750x375

(Foto: marsea / fotolia.com)

Schaufeln sich die großen Markenartikler mit ihren Marktplatzverboten und immer neuen Schikanen gegen den Online-Handel sehenden Auges ihr eigenes Grab? Nehmen Marken ein Massensterben von Online-Shops billigend oder gar freudig in Kauf? Es sieht ganz so aus. Das ist weder klug noch legal.

Weiterlesen →

Permalink

off

Neuer Spitzenplatz für DHL! … bei Kundenbeschwerden

DHL-Nashorn-1024x579

Der Paketdienst DHL belegt einen Spitzenplatz … bei Kundenbeschwerden. Das scheint das Management und die sonst so forschen Kommunikatoren beim gelben Riesen aber wenig zu stören. Abtauchen ist angesagt. Gegenüber Betroffenen ist das frech – für die Deutsche Post gefährlich!

Spitzenplätze in unabhängigen Rankings sieht jede Unternehmensführung gerne. Werden sie doch als neutrale Bestätigung der Leistungsfähigkeit und Kundennähe der eigenen Firma gewertet und dann mit großem Pathos von der hausinternen Kommunikationsabteilung noch einmal öffentlichkeitswirksam abgefeiert. Eigentlich ist das so. Eigentlich …

Weiterlesen →

Permalink

off

Dynamic Pricing ist längst Alltag im E-Commerce

DP

Momentan wird im E-Commerce das Thema Dynamic Pricing heiß diskutiert. Worum geht es da eigentlich? Wie verbreitet ist Dynamic Pricing? Was sind die Folgen der dynamischen Preisgestaltung für Shopbetreiber und Verbraucher? Wir haben den status quo für euch recherchiert.

(Foto: contrastwerkstatt / fotolia.com)

Der E-Commerce ist die Heimat der Buzz-Words. Schwer angesagt ist derzeit das Thema Dynamic Pricing, zu Deutsch: dynamische Preisgestaltung. Hintern diesen Termini verbirgt sich nichts anderes als schwankende Preise im Online-Handel. Der Preis für das Paar Schuhe, die Spielkonsole oder die Waschmaschine kann beim Onlineshopping innerhalb kurzer Zeit steigen oder fallen. Preisschwankungen sind im Handel eigentlich nichts Ungewöhnliches. Ein Paar Skier, das vor Weihnachten 800 Euro kostet, bekommst du Ende März meist für 500 Euro. Wer nach 21 Uhr sein Auto betankt, bezahlt in der Regel zwei bis drei Cent pro Liter mehr als noch wenige Stunden zuvor oder am kommenden Morgen.

Weiterlesen →

Permalink

off

Profit durch Angst vor Terror – ein vergiftetes Geschenk für den E-Commerce

(Foto: oneinchpunch / fotolia.com)

Die abscheuliche aktuelle Terrorwelle verunsichert die Menschen. Die brutalen Anschläge verstärken die Zurückhaltung vieler Konsumenten beim Besuch von Einkaufszentren und belebten Innenstädten. Das trifft den stationären Handel und spielt dem Online-Handel in die Karten. Doch Profit durch Angst vor Terror ist ein vergiftetes Geschenk.

(Foto: oneinchpunch / fotolia.com)

Eines gleich vorab: Es gibt weit wichtigere Schlüsse, die aus der seit Monaten viele europäische und jetzt auch deutsche Städte überziehenden Terrorwelle zu ziehen sind, als deren Auswirkungen auf den Einzelhandel. Doch fände ich es auch grundfalsch, wenn der Handel insgesamt und der Online-Handel im Besonderen dieses schreckliche Thema schlicht ignorieren würde. Kommentarloses business as usual ist ganz sicher nicht die richtige Antwort der Stunde.

Weiterlesen →

Permalink

off

Der richtige Payment Mix – besser im Paket

Payment

Die richtige Auswahl von Zahlungsmöglichkeiten anzubieten, ist essenziell für den Erfolg im Online-Handel. Eine neue Studie zeigt, welche Zahlungswege im Payment Mix nicht fehlen sollten. Und wie funktioniert es besser? Mit Individuallösungen oder im Paket?

Foto: contrastwerkstatt / fotolia.com

Rund die Hälfte aller Online-Shopper brechen den Kaufvorgang ab, wenn die gewünschte Zahlungsart nicht angeboten wird. Das ist ein echter Konversionsraten-Killer. Um so wichtiger ist es für euch Shopbetreiber, mit Blick auf die von den Kunden bevorzugten Zahlungsarten stets am Puls der Zeit zu bleiben. Die EHI-Studie von 2016 zeigt die aktuellsten Präferenzen der Webshopper. Aber wie könnt ihr auf die jeweils aktuellen Trends reagieren, ohne euch in endlose Einzelverhandlungen mit Payment-Providern zu begeben? Hier kommt ein Überblick.

Weiterlesen →

Permalink

off

Der Brexit kommt – was heißt das für den Onlinehandel?

(Grafik: crystaleyestudio / fotolia.com)

Die Briten haben entschieden: Sie werden die EU verlassen. Was bedeutet das für den E-Commerce insgesamt? Welche Folgen hat das für dich als Shopbetreiber, wenn du Kunden im Vereinigten Königreich hast oder britische Waren verkaufst? Wir schauen für euch in die Glaskugel – der Brexit kommt…

(Grafik: crystaleyestudio / fotolia.com)

Europa ist in heller Aufregung: Die Briten haben entschieden, die Europäische Union zu verlassen. Allenthalben wird nun heftig diskutiert, welche Auswirkung der so genannte Brexit auf den verschiedensten Feldern der Politik, der Wirtschaft und des Zusammenlebens in Europa haben wird. Wir wollen für euch einmal versuchen zu skizzieren, welche Konsequenzen der beschlossene Alleingang unserer Freunde auf der Insel für den E-Commerce insgesamt haben könnte und wie sich dieser auf Shopbetreiber auswirkt, die zahlreiche Kunden in Großbritannien haben oder ihre Waren dort einkaufen.

Weiterlesen →